Wie lange braucht ein Steckling bis er wurzelt?
Temperaturabhängig, Luftfeuchtigkeit, Schattierung; Abhängig von der Pflanzenart bzw die Stärke der Triebe; Freilandpflanzen 3-8 Wochen
Kann man Teichpflanzen düngen wenn Fische im Teich sind?
Eigentlich nicht sinnvoll!
Kann ich aus jeder Pflanze Stecklinge machen?
Nein: Stecklinge sind krautige frische aber leicht gereifte Pflanzenteile. Also können nicht mit verholzten Teilen Stecklinge erzeugt werden. Schwierig bei Nadelpflanzen.
Was für einen Unterschied gibt es zwischen Sträucher und Stauden?
Stauden sind normalerweise krautig und nicht verholzt: Ausnahmen wie z.B. Lavendel und immergrüne Stauden; Das Wuchszentrum der Pflanze ist unter der Erde, deshalb gehören auch die Blumenzwiebeln dazu. Sträucher sind Gehölze mit verholzte Trieben.
Welche biologischen Alternativen gibt es zur Algenbekämpfung im Gartenteich?
1. Viele Pflanzen 2. Verhältniss Pflanzenfläche Wasserfläche 3. Sauerstoff 4. biologische Aktivität im Kiesklärkörper. 5. kühle Wassertemperatur. 6. wenig organischer Eintrag (Blätter, etc.) ins Wasser
Wozu muss ich ein Beet mulchen?
Unkräuter wachsen bei der Summe der Faktoren: Erde, Wasser, Wärme, Licht. Wenn ich schön feinen Rindenmulch auf das Beet gebe, schalte ich sozusagen das Licht aus und Samen keimen nicht. Wurzelunkräuter wachsen trotzdem! Wenn ich diese rausziehe und sparender Weise die Erde von den Wurzeln beutle, säe ich mit diesen Erdkrümmeln oberhalb meiner Lichtabdeckung wieder Samen von Unkräutern aus. In 1 cm3 Erde können 1000 Samen vorhanden sein. Also beim Jäten möglichst keine Erde auf den Mulch bringen!
Was bedeutet Stauchen?
Chemische Behandlung zum Bremsen oder stoppen des Wachstums.
Welche Wirkstoffe hat die Pflanzerde gegenüber der Blumenerde und Friedhofserde?
Friedhofserde = Schwarzerde kein Dünger enthalten. Blumenerde = mit Dünger wenig Torfanteil teurer. Pflanzerde = wenig Torfanteil, speziell zusammengemischt je Kultur und meist strukturstabiler (längere Abbauzeit).
Was versteht man unter Panaschierung?
Zwei- oder vielfärbige Farbausbildung von Blättter oder Trieben.
Wann teile ich die Stauden?
Grundsätzlich jederzeit; Im Privatgarten vernünftiger weise Frühjahrsblüher nach der Blüte; Sommerblüher frühes Frühjahr.
Welche Tricks gibt es bei Rhodendren und Azaleen?
Bei Rhododendren und Azaleen nach der Blüte Blütenstände abschneiden um Samenbildung zu vermeiden. Wenn das sofort nach dem Verblühen passiert, kann mit der Hand einfach der alte Blütenstand abgeknickt oder herausgeknickt werden.
Ein guter Gartentip zum Sommerstart über Rosen, Lavendel, ...
Rosen, die öfter blühen sollen, unbedingt nach dem Abfallen der Blütenblätter oder ab dem Verwelken derselben die Samenknöpfe abschneiden, damit bleibt die Energie für die neuen Blüten. Diese Regel gilt bei allen öfterblühenden Pflanzen, ob Einjahrsblumen wie Geranien, etc., oder Blütenstauden oder Sträuchern. Der Grund ist ein einfacher genetisch bedingter. Das Urgesetzt jedes Lebewesen ist seine eigene Art zu erhalten, also sich zu vermehren. Wenn die Pflanze sich vermehrt hat, hat sie ihr Gesetz erfüllt und wird träge. Eine weitere Vermehrung und klarerweise eine weitere Blüte ist damit nicht mehr so wichtig. Also wird die Pflanze blühfaul. Ausnahme: Bei eingen Pflanzen wünsche ich mir ja im Herbst Samenstände oder trockenen Blütenstände, z.B. bei Hortensien oder Gräsern, Lavendel, usw.; diesen lasse ich alle Blüten stehen.
Welche Aufgaben sind vor dem Frost und vor dem Winter noch zu erledigen:
Die Wasserleitungen von Außen, Garten und ev. Garage auslassen. Den Regenmesser unter Dach bringen, sonst sprengt im Winter das Eis das Kunststoffglas. Tontöpfe in die Höhe stellen, das heißt kurze Holzstücke, Natursteinreste oder Fliesenreste darunter geben, damit das Wasser weiterhin aus den Ablauflöchern rinnen kann.
Welche Pflegearbeiten im Herbst?
Im Staudenbeet können Pflanzen, die schon eher unattraktive Blätter und Triebe haben, abgeschnitten werden. Blühende oder attraktive wie z.B. Gräser lassen wir unbedingt noch stehen. Zeit ist jetzt auch für einen vorletzten Kontrollgang gegen unerwünschte Unkräuter. Wichtig am Vortag vor dem Jäten die verunkrauteten Bereiche gut wässern! So lassen sich tiefe Wurzelunkräuter besser entfernen. Bei Gründächer sieht man jetzt besonders gut, wo Gehölze sich entwickelt haben, diese jetzt entfernen und gleichzeitig, wenn schon am Dach, die Entwässerung-Einrichtungen kontrollieren.
Welche Tricks hast du für uns für die momentane Gartenzeit?
Jetzt mit dem Fotoapparat durch den Garten streifen und meinen Garten in Ansichten und Details fotografieren. Diese Bilder dann am Bildschirm oder ausgedruckt in Ruhe kritisch anschauen. Sie werden überrascht sein, wieviele verbesserungswürdige aber auch schöne und tolle Situationen in Ihrem Garten zu finden sind.
Rosen pflanzen!
Die Veredlungsstelle der Rosen muß nach dem Pflanzen etwa 5 cm tief im Gartenboden verschwunden sein.
Winterschäden an Gehölzen
Bedingt durch die lange Kälteperiode mit sehr trockener Luft sind viele grüne Laub- und Nadelgehölze zum Teil wintergeschädigt. Gutes Wässern für den Frühjahrsstart ist das Allerwichtigste! Sollten Anfang Mai immer noch nicht neue Blätter und Triebe entstehen, so muss der geschädigte Bereich ausgeschnitten oder die Pflanze kräftig zurückgeschnitten werden.
Der Grünprofi. Das Grünland. Baumschule und Landschaftsgärtnerei. A-6511 Zams, Magdalenaweg 22. Fon +43 (0) 5442-64064. Fax 64064-6. eMail: info (at) gruenprofi.at

Teichfolie | Teichgestaltung | Teichpflanzen | Trogbepflanzung | Bauerngarten