der Grünprofi - die Gartenpost | Diese Email wird nicht richtig angezeigt? Zur Online-Version
Richard Eiterer KG, Magdalenaweg 22, A-6511 ZAMS

Gartenfreude im Oktober

 

Die Gartenpost im Okt 2015

Verjüngung Stauden

Überalterte Beetstauden werden blühfaul, anfällig für Krankheiten und erneuern sich nur spärlich. Stauden sollten deshalb im zeitigen Herbst durch Teilung verjüngt und dadurch erneuert werden, Ausnahme - Gräser und Knollenpflanzen besser erst im Frühjahr.

Zauberpflanzen für den Herbst!

Gönnen Sie sich noch besondere Herbstzauberpflanzen in Ihre Schalen oder Beete an der Terrasse. Wichtig ist, dass die Pflanzen ausreichend Zeit haben um ihre Wurzeln zu etablieren, sodass ihnen weder Frost noch überraschender Schneefall etwas anhaben können. Achten Sie auf eine üppige Bepflanzung, da diese Pflanzen ja kaum noch wachsen. Sie brauchen keine Düngung, regelmäßiges Gießen ist aber nötig.

--- Gartentelegramm ---

Fertigrasen jetzt bestellen

Bestellen Sie sich bei uns einfach einen Fertigrasen, inklusive fachlicher Beratung zur Verlegung. Unsere Sammelbestellung macht es möglich, preiswert pro m2 schon ab € 10,52 . Als Bestellende gilt der 3.Oktober 2015.

Obsternte

Das volle Aroma entfalten Äpfel, Birnen und Beeren bei warmer Temperatur. In der Mittagszeit gepflücktes Obst schmeckt deshalb besonders gut, eignet sich aber nicht für die längere Einlagerung. Der frühe Morgen ist die beste Tageszeit für die Ernte zur Einlagerung. Die Schale muß aber nach taufeuchten Nächten trocken sein. Reiben Sie die Früchte aber nicht ab, sonst zerstören Sie die schützende Wachsschicht. Beste Lagerung der Früchte erfolgt in einem kühlen und luftfeuchten Raum, nicht gemeinsam im Raum mit Kartoffeln!

Die Kürbisernte beginnt!

Die Samen beim Kochen nicht verwenden, waschen und trocknen und im nächsten Jahr wieder aussäen. Unbedingt beachten: innerhalb der Kürbis Arten kommen Pflanzen vor, die das giftige Cucurbitacin (das Gesundheitsschäden verursacht) enthalten. Daher ist es nicht empfehlenswert bei Pflanzen dieser Art Samen zu ernten. Zu dieser Art gehören: Zuchini, Spaghettikürbis, Ölkürbis, Halloweenkürbis. Keine Gefahr besteht bei den Speisekürbissen wie: Hokkaido, Butternut, Muskatkürbis oder Langer von Neapel. Das sind Arten, die sich nicht mit dem cucurbitacin-haltigen Sorten verkreuzen. Im Zweifel hilft immer ein kurzer Geschmackstest: Bittere Früchte niemals essen!

Mitmachen und Gewinnen bei unserem Gartenrätsel. 

 

Der wichtigste Tipp:

der richtige Heckenschnitt Zeitpunkt

In Höhenlagen schneiden Sie bitte nur mehr laubabwerfenden Hecken. In Tallagen können Sie bis Ende September auch die immergrünen Hecken noch schneiden. Ein späterer Schnitt kann dazu führen, das die flache Wintersonne die immergrünen Nadeln oder Blätter "verbrennt".

aktuelles Gartenwetter:


       

 

Aktionen im Grünland!

Alle Obstsorten bis 15.Oktober 2015  -15% Rabatt

Blumenzwiebeln in Profi Qualität, verschiedene Sorten Stk ab 0,35 Cent

Herbst-Natur-Kalk 5 kg, neutralisiert vorhandene Bodensäure und steigert die Bodenfruchtbarkeit, statt € 6,40 jetzt nur € 4,40

Die natürliche Herbstverfärbung im Garten kann genutzt werden. Jetzt unauffällig den Rasen sanieren, noch bis 1300 m Seehöhe: Rasendünger mit Moosvernichter 7,5kg, Düngung und Moosvernichtung in einem Arbeitsschritt, statt € 37,92 jetzt nur € 28,70

Lärchenrinde für Winterschutz Abdeckung Rindenmulch 70 l statt € 8,24 jetzt nur € 6,98

Pflanzenaktionen finden Sie hier....

Tipps in Höhenlagen zeitversetzt anwenden: bei Seehöhe 1000-1300m in 7-14 Tagen; ab 1400m noch später

Bei Fragen senden Sie uns eine E-Mail info@gruenprofi.at oder rufen Sie uns an unter +43 (0)5442 64 0 64

Weiterempfehlen & Anmelden: An Freunde, Verwandte, Bekannte weiterleiten oder Sie klicken hier.

 
 
Grünprofi - Wir verwirklichen Ihre Gartenträume
 
Grünland - Wir verwirklichen Ihre Gartenträume