der Grünprofi - die Gartenpost | Diese Email wird nicht richtig angezeigt? Zur Online-Version
Richard Eiterer KG, Magdalenaweg 22, A-6511 ZAMS

Lesen Sie die neuesten Tipps!

 

Die Gartenpost April 2019

Aufbinden von Säulenformen

Der viele Schnee hat vielfach Säulen und Kugelformen auseinandergedrückt oder schräg geformt. Zusammen Binden, damit sie wieder Form bekommen. Für stärkere Zellwände düngen Sie diese ab Juli nur mehr mit unserem Herbstdünger.

schräge Hecken …

Hecken schräg gedrückt? Mit einer Konstruktion aus Baumpfählen und Latten oder Draht wieder aufstellen. Baumpfähle in allen Größen und elastische Bänder in verschiedenen Stärken erhalten Sie bei uns.

Hochbeete auffüllen?

Wenn die Erde in Ihrem Hochbeet zusammengesackt ist, können Sie einfach wieder mit Komposterde auffüllen. Oder Sie nutzen die Vertiefung als Windschutz für Ihre jungen Gemüsepflanzen. 15 cm Vertiefung verhilft den jungen Pflänzchen zu wesentlich mehr Wärme.

Pfützen im Rasen...

sind ein Zeichen für Bodenverdichtung. Stechen Sie z.B. mit einer Grabgabel an mehreren Stellen tief in den Boden und rütteln Sie den Einstich breiter. Füllen Sie anschließend Quarzsand in die Löcher. So bilden sich Kanäle, durch die das Wasser abfließt.

 

Der wichtigste Tipp:

Düngen Sie Pflanzen und Flächen, die noch nicht die gewünschte Größe haben mit unserem Langzeitdünger. Gegebenenfalls Ende Mai und Anfang Juli nochmals, wenn Sie starkes Wachstum wünschen. Das gilt auch für Beet und Balkonpflanzen, einjährige Stämmchen. Pflanzen in Trögen gehören jedes Jahr mindestens 2 mal gedüngt, im April und im Juni. Wenn Sie von Ihren Rosen viele schöne Blüten erwarten, dann müssen Sie diesen auch viel Dünger geben!


--- Gartentelegramm ---

 

Fördern Sie Nützlinge!

Marienkäfer und Ohrwürmer vertilgen im Laufe ihres Lebens hunderte von Blattläusen, während Ameisen die Läuse melken und sie sogar vor Feinden beschützen. Ohrwurmnester können aus alten Blumentöpfen, Draht und Holzwolle leicht selbst hergestellt werden. Dann einfach in die Bäume und Sträucher hängen.

Pflanzenschutz

Erste Vorblütespritzungen bei Obstkulturen durchführen, gegen Monilia bei Kirsche, gegen Schorf bei frühblühenden Kernobstsorten. Unsere neuen Biopräparate können Ihnen dabei gut helfen.

Laubhecken wieder dicht!

Schüttere Laubgehölzhecken werden so wieder dicht: Geben Sie 2x /Jahr ausreichend Langzeitdünger. Schneiden Sie die Hecke 2 Jahre lang so: Sobald oder knapp bevor die Neutriebe abgeschlossen sind, schneiden Sie diese auf 1-2 cm Rest zurück. Das wiederholen Sie dann nach 1-2 Monaten. Lücken in der Hecke können bei Bedarf auch mit neuen kräftigen Pflanzen geschlossen werden. Oft hilft auch das Umleiten eines vorhandenen Zweiges in die löchrige Zone, einfach mit Bindeband befestigen.


Tipps in Höhenlagen zeitversetzt anwenden: bei Seehöhe 1000-1300m in 7-14 Tagen; ab 1400m noch später

Bei Fragen senden Sie uns eine E-Mail info@gruenprofi.at oder rufen Sie uns an unter +43 (0)5442 64 0 64

Weiterempfehlen & Anmelden: An Freunde, Verwandte, Bekannte weiterleiten oder Sie klicken hier.

 
 
Grünprofi - Wir verwirklichen Ihre Gartenträume
 
Der Gartenberater
 
Grünland - Wir verwirklichen Ihre Gartenträume